Schachturniere

SEM Grächen - Teil 6

Der zweitletzte Lagertag stand im Zeichen vieler Unentschieden in den Kategorien HT2 und 3. Wobei dies vor allem an den mittleren und hinteren Brettern geschah. An den vorderen Brettern sahen die zahlreichen Kiebitze durchaus spannende Partien. Erwähnenswert war beispielsweise das Spiel zwischen Fabian Bänziger und Lagerleiter Andreas Lienhard, das nach langem und sehenswertem Kampf zu Gunsten des Letztgenannten ausging. Und im HT3 spielen diverse Junioren vorne mit – wobei Pablo Osuna sogar Chancen auf den Turniersieg hat. Voraussetzung dafür ist allerdings ein Sieg in der letzten Runde.

SEM Grächen - Teil 5

Mittlerweile ist die Mitte des Lagers längst Vergangenheit. Der Lageralltag zog sich am Dienstag zumindest am Morgen in gewohnten Bahnen weiter. Denn nach dem Morgenessen standen erst einmal wieder zwei Stunden Schachtheorie auf dem Programm. Dass die Tagesabläufe aber nie gleich aussehen und es niemandem langweilig wird, dafür sorgen einerseits die Schachpartien vom Nachmittag sowie das Rahmenprogramm am Abend. Diesmal wurde neben der Analyse der besten Partien ein Fussballturnier mit vier Teams durchgeführt. Wer am Schluss gewonnen hatte, war von sekundärer Bedeutung. Viel wichtiger war, dass alle Spass an der Sache und etwas Bewegung nach dem langen Sitzen am Brett hatten.

SEM Grächen - Teil 4

Mittlerweile ist der typische Lageralltag Einzig gehalten: Am Morgen wurde auch heute wieder fleissig Theorie für das Spielen am Nachmittag gebüffelt, am Nachmittag standen

SEM Grächen - Teil 3

Nachdem am Samstag auch die Spieler der Kategorien HT2 und 3 sowie Senioren ins Geschehen der Schweizer Einzelmeisterschaft in Grächen eingegriffen hatten, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Jugendschachlagers am Sonntag einige schöne Erfolge feiern. Der Lager-Hauptverantwortliche Markus Klauser erreichte gegen GM Andrej Sokolov ein Remis und bleibt damit weiterhin im Rennen um den Schweizer Meistertitel. Aber auch Davide Arcuti (gegen FM Nicolas Grandadam) und Sonja Bluhm (gegen FM Norbert Friedrich) stehen nach ihren Unentschieden gegen wesentlich stärkere Gegner sehr gut da.

SEM Grächen - Teil 2

Nachdem sich die Teilnehmer der Kategorien HT2 und 3 zweieinhalb Tage lang an das Lagerleben gewöhnen und auf die Schweizer Einzelmeisterschaft vorbereiten konnten, hat nun am Samstag der Turnieralltag für alle begonnen. Am Morgen standen erst einmal die traditionellen zwei Stunden Theorie und Vorbereitung auf dem Programm. Die lehrreichen Trainingseinheiten haben sicherlich dem einen oder anderen Spieler die Augen für zusätzliche Möglichkeiten geöffnet.

SEM Grächen - Teil 1

Der Freitag war der letzte Lagertag, an dem die Spieler der Hauptturniere 2 und 3 noch keine Partie zu absolvieren hatten. Der Morgen war für die verschiedenen Trainings reserviert. Dafür wurden die Kinder und Jugendlichen in verschiedene Stärkegruppen eingeteilt. Die HT3-Spieler erweiterten ihre Kenntnisse in Sachen Bauernstruktur und Bauernendspiele, derweil im Untergeschoss nach der Stappenmethode gearbeitet wurde. Ob sich die Plackerei für die Kinder und Junioren gelohnt hat, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.

Ausschreibung zur Schweizer Fischerschach-Meisterschaft

Bald findet wieder das Fischerschachturnier statt. Jeder Schaschspieler sollte dies einmal ausprobiert haben und es geht immerhin um den Schweizermeistertitel!

Schlussbericht der Mädchenmeisterschaft in Siebnen

Am Wochenende fand auf dem Areal des Sekundarschulhauses Siebnen die Schweizer Schach-Mädchenmeisterschaft statt. Insgesamt 44 Spielerinnen kämpften in zwei Kategorien um Punkte und Titel. Dabei blieben Überraschungen nicht aus.

Vorschau zur Schweizermeisterschaft der Mädchen in Siebnen

Am 15. und 16. Juni treffen sich im Sekundarschulhaus March in Siebnen die stärksten Mädchen des Schweizer Jugendschachs zur Mädchenmeisterschaft. Gespielt wird zwar um einen Titel, doch auch das Rahmenprogramm ist wichtig.

4. Qualifikationsrunde in Belp - Schlussbericht

Über das Pfingstwochenende fanden im Kongresszentrum „Kreuz“ Belp das 14. Jugendschach-Open sowie gleichzeitig das vierte Belper Weekend-Open statt.